GUITAR SOLO - Der letzte dreht das Licht ab

Guido Tartarotti

Guido Tartarotti wurde verlassen.  Nicht nur von seiner Freundin, sondern von allen anderen. Er ist der letzte Mensch auf der Welt. Oder ist da noch das Publikum? Solange man spielt, ist man vielleicht solo, aber nicht allein. 
 In seinem sechsten Soloprogramm geht der Kabarettist und Kolumnist Guido Tartarotti buchstäblich bis ans Ende der Welt - und schaut, ob danach noch was kommt, für das es sich aufzubleiben lohnt. 
 Eine Katastrophe, vielleicht eine weltweite Mückenexplosion, hat die Menschheit ausgelöscht. Guido Tartarotti, unfreiwillig wieder Single,  war grad im Keller lachen und hat überlebt. Jetzt ist er der letzte Mensch auf der Welt. Weil er jemanden zum Reden braucht, erfindet er Sie. Reden Sie mit ihm, über das Alleinsein, die Zeit, die Menschen, die Meerschweine und die Einhörner. Und seien Sie nicht traurig, dass es Sie gar nicht gibt. Nicht zu sein hat auch Vorteile - man muss nicht "Bachelorette" schauen. 

 Zur Person Guido Tartarotti, geboren 1968, Journalist seit 1990, Kabarettist seit 2008. Schreibt für den KURIER (die Glosse „Ohrwaschl“ auf Seite 1, die Kolumne „ÜberLeben“ in der FREIZEIT sowie Kulturkritiken) und für WOMAN. Als Kabarettist gestaltet er mit Gerald Fleischhacker seit neun Jahren die satirischen Jahresrückblicke „Das war 20..! ... Ein Jahr im Rückspiegel“ und hat fünf Soloprogramme sowie die Karl-May-Show „Blutsbrüder“ auf die Bühne gebracht. Gemeinsam mit seiner Exfrau Birgit Braunrath ist er derzeit mit dem Kabarett „Glücklich geschieden“ auf der Bühne zu sehen. 
 
 

Termine

  • Guido Tartarotti
    GUITAR SOLO - Der letzte dreht das Licht ab
    • 20:00
    • Kulisse Saal
    • 23.10
  • Guido Tartarotti
    GUITAR SOLO - Der letzte dreht das Licht ab
    • 20:00
    • Kulisse Saal
    • 23.10
GUITAR SOLO - Der letzte dreht das Licht ab